Zombie für Zwischendurch

Bei den Bibliotheksskizzen hatte ich ganz vergessen, neben den Besuchern auch die andere Seite zu beleuchten: das Personal. Insbesondere das „Wir lassen Besucher erst rein, wenn der Funkwecker verkündet, dass es Punkt acht Uhr ist“-Ritual sei erwähnt. Wenn ich mit einem Arm voller Bücher 7:58:43 Uhr den Lesesaal betreten möchte und zurückgepfiffen werde, mich dann, entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, in eine Debatte über Sinn und Unsinn dieser Vorschrift stürze und das Ganze gipfelt mit: „WirhamdieRegeljaauchnichgemacht.“, dann zweifle ich manchmal an der Menschheit. Kein Wunder, wenn ich in einer Arbeitspause dann sowas halluziniere:

Natürlich würde ich die netten Leute dort nie direkt mit Zombies vergleichen. Es sei denn, ich werde an der Garderobe noch ein paar Mal gefragt, was sie denn bitteschön mit der Jacke jetzt machen sollen.

2 Kommentare

  1. Entzückendes Persönchen.
    Und die Jacke sollen sie dort natürlich waschen und bügeln, oder was könnte man sonst in einer Garderobe damit machen?

    Liken

  2. Du bringst mich stark in Versuchung, das beim nächsten Mal auszuprobieren… bei der Gelegenheit könnten sie auch den ganzen Kram, den ich in meinen Taschen mit rumschleppe, ausleeren.

    Liken

Mitreden

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.