11/24

EMonsterhäuser gibt es nicht nur auf Sizilien, sondern auch in Kiew: 1903 baute der Architekt Vladislav Horodezki dieses Prachtstück aus Beton, auch wenn sein Thema nicht, wie in Sizilien, ein entgleister Ständetanz ist, sondern Seefahrt und Großwildjagd. Das Haus wird als „Haus der Chimären“ oder eben Monsterhaus bezeichnet, und unter diesem Gesichtspunkt ist vielleicht noch anzumerken, dass es zu Sowjet-Zeiten als Klinik für Politiker diente und jetzt als Präsidentenresidenz.

Mitreden

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.