Advent, Advent…

Noch ist es ein Weilchen hin, aber weil es letztes Jahr so viel Spaß gemacht hat, wird es ihn auch in diesem Jahr wieder geben: den Adventskalender. Live und original hier im Blog.

Ihr dürft euch wieder wünschen, was ihr sehen wollt – ob das ein konkreter Motivvorschlag ist, oder eine abstrakte Anregung, oder ein beklopptes Stichwort – immer her damit! Für alle Einreichenden gibt es außerdem ein kleines Gewinnspiel: wer bereit ist, mir eine Adresse anzuvertrauen (Verschwiegenheit wird garantiert), bekommt das gewünschte Motiv als Postkarte.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Und nu los, 24 Bilder krieg ich nicht alleine voll!

Nachtrag zu den Modalitäten: die Adressen, wer mag, bitte an joanflowers@live.de, oder ins Kontaktformular, und gern bis 30. November, damit ihr die Postkarten pünktlich an dem Tag bekommt, an dem das Türchen hier im Blog aufgeht (so habe ich mir das jedenfalls gedacht).

Außerdem kann hier jede und jeder so viele Vorschläge einreichen, wie er oder sie lustig ist – ob ihr schon länger mitlest, oder heute das erste mal vorbeistolpert, unter bekanntem Namen oder anonym, oderoderoder… das ist die Brainstorming-Phase, und in der gibt es ja bekanntlich keine Regeln.

21 Kommentare

  1. Wie wäre es mit einem Gedicht? Ein Haiku vielleicht? Gern umringt von leckeren Lebkuchenfrauen … gut es dürfen auch -männer sein 😀 Und nun mach was daraus, ich habe doch heute so wenig Zeit 😛

    Liken

  2. Ach schau an. Dieses Jahr habe ich auch was vor. Dann können wir um die Wette adventen, und das, wo man als Atheist mit Rückgrat doch sogar das Weihnachtsgeld ablehnen müsste, und als neoliberaler ja sowie…
    Egal.
    Ich wünsche mir eins von Tanjas T-Shirt-Motiven aus Eine Riesenmenge Geld. Die wollte ich schon immer mal gemalt sehen. Am liebsten wäre mir Surrender is noch an option, aber falls dir das nicht zusagt, darfs gerne ein anderes sein.
    Ich bin natürlich auch nicht böse, wenn du zwei machst.
    Aber eins reicht.
    Oder gar keins, wenn sie dir alle nicht gefallen.
    Ich will mich ja nicht mehr aufdrängen als nötig.

    Liken

      1. @Joan: Du musst natürlich nicht suchen. Es gibt noch Into Each Life, aber das ist nur eine Patrone und deshalb wohl zu langweilig. Dann hätten wir noch The Chains that we wear, so ein Mr.-T-Typ, und Every Dog Has His Day mit einem Kettenhund.
        Ich glaube, das waren alle.
        Wie gesagt, wenn dir nichts zusagt, wünsche ich mir auch gerne was anderes.

        Liken

        1. Danke. „Every Dog Has His Day“ finde ich schonmal sehr schön. Die Anzahl der Wünsche pro Nase ist übrigens grundsätzlich nicht limitiert, ich überlege dann beim Sortieren, was reinkommt und was nicht. Wenn dir also noch was auf den Nägeln brennt…
          Und übrigens bin ich schon gespannt auf den neoliberal-atheistischen Adventskalender mit ohne Rückgrat.

          Liken

          1. Naja, ich freu mich eigentlich über jedes deiner Bilder, aber falls du Lust hast, eine meiner Figuren zu zeichnen, ist das natürlich ein besonderer Kitzel.
            Ja, ich bin ein Egomane. Neoliberaler Atheist halt.
            A propos: Politisch-philosophisch wird der Kalender nicht. Eher literarisch.

            Liken

  3. Prima! Das wird wieder super.
    Ich wünsche mir was mit puscheligen Monstern. 🙂 Große Überraschung, ich weiß. Oder ein schönes Anti-FC-Bayern-Logo, aber ich glaube, mit Fußball hast Du nichts im Sinn, oder?

    Liken

  4. @ Joan: Ich habe mal eine Frage bezüglich deines Adventskalenders vom letzten Jahr. Ich hatte den leider erst nach Weihnachten entdeckt. Mir gefiel damals dein Rezept für die Pralinen sehr gut, das mit den Mandeln, Pistazien, Walnüssen und Rosenwasser. Hörte sich von den Zutaten her sehr gut an. Du hattest auch ein Bild dazu reingestellt und das sah lecker aus. Das Bild ist jetzt nicht mehr vorhanden, wahrscheinlich durch deinen Blogumzug bedingt, vermute ich mal. Aber das Rezept habe ich wiedergefunden und habe vor, es in diesem Jahr mal auszuprobieren. Nun zu meiner Frage diesbezüglich. Also Mandeln und Walnüsse ist ja kein Problem. Aber wo bekommt man Rosenwasser her? Und was die Pistazien angeht, ich kenne nur die mit Schale und die sind auch salzig. Sicher nicht das Richtige. Du schriebst ja auch „gemahlene“ Pistazien. Wo bekommt man sowas zu kaufen? Ja, das war es erstmal. Würde mich freuen, wenn du mir da weiterhelfen würdest. Sonst muß ich am Wochenende mal im Kaufland/Kaufpark schauen, ob ich da sowas finde. 🙂

    Bin schon gespannt, was du dieses Jahr machst. Vielleicht hast du ja noch ein gutes Rezept auf Lager? Pralinen? Kekse? Kuchen? Manchmal gibt es ja so traditionelle Familienrezepte, die man nicht unbedingt im Internet findet……aber nur, falls du sie der Allgemeinheit verraten möchtest…… 😉

    Liken

    1. Hups. Das mit den Bildern ist ein Missgeschick, mal schauen, ob ich das repariert kriege.
      Der Rezeptvorschlag ist notiert. 😉
      Und jetzt zu deiner Frage… soweit ich weiß, gibt es in Kaufland und auch sonst in vielen Supermärkten abgepackte Pistazien, meistens eher kleinere Tütchen (wenn mich nicht alles täuscht, in der Nussabteilung). Die sind schon geschält und auch nicht gesalzen, ich hab sie dann immer in der Küchenmaschine gemahlen. Rosenwasser ist in der Tat ein bisschen schwierig, ich hab meines damals im Perfetto bei Karstadt gefunden. Google behauptet, das gäbe es manchmal auch in Apotheken, und ich könnte mir vorstellen (aber das ist reine Spekulation), dass manche Reformhäuser sowas haben, falls du eins in deiner Nähe hast.
      Viel Spaß beim Ausprobieren!
      (Der guten Ordnung halber: das Rezept stammt aus dem rundum empfehlenswerten Buch „Bald ist Weihnachten. Ein kulinarischer Adventskalender“ von Regine Stroner und wird im Original mit 100g Mandeln, 50g Pistazienkernen, 150g Puderzucker und 125g Kuvertüre/dunkler Schokolade angegeben, für 40 Walnusshälften. Außerdem sagt das Buch, dass man die Teile am besten frisch verputzen soll, was ich nur bestätigen kann.)

      Liken

      1. Vielen Dank, dass du noch mal so ausführlich geschrieben hast, auch was die Zutaten angeht. Jetzt habe ich eine bessere Vorstellung davon, wieviel Pralinen man aus welcher Menge heraus kriegt. Na, dann werde ich mal nächste Woche mein Glück versuchen. Eine Apotheke haben wir im Ort, ein Reformhaus….na ja….etwas weiter….und Karstadt….hmmm…..noch sehr viel weiter……da ist der zeitliche Aufwand zu groß. Aber vielleicht kann mir ja das Rosenwasser meine Tochter besorgen, fällt mir grad ein…..

        PS: An deinem Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen, aber darüber wird hier bestimmt niemand böse sein, erhöht es doch die Chancen der anderen erheblich. 😉

        Also nochmal Vielen DANK !

        Liken

Mitreden

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.