Kaiserpfalzdetail

???????????????????????????????????????????????????????????????

Goslar ist eine meiner Lieblingsstädte – dort gibt es Fachwerkhäuser en masse, Gose, ein Flüsschen mit dem lustigen Namen „Abzucht“, ein Bergwerk und eine Kaiserpfalz. Deren Rettung vor dem Zerfall ist dem Nationalismus der 1860er und70er Jahre zu verdanken, auch wenn diese Rettung um den Preis einiger wilhelminischer Bausünden und eines sehr nationalistisch-kitschigen, aber technisch ziemlich beeindruckenden Wandgemäldes im Kaisersaaal erfolgte. Ich hab mich hier auf die Pfalzkapelle St. Ulrich beschränkt – eigentlich sind es sogar zwei Kapellen übereinander. Die obere war exklusiv der Kaiserfamilie vorbehalten und in der unteren liegt das Herz Heinrichs des III., der von 1046 bis 1056 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation war. (Der Rest von ihm liegt in Speyer, aber Goslar war seine Lieblingspfalz, weshalb man das mit dem begrabenen Herz ruhig metaphorisch verstehen kann.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s