Collage

„Ebenso viele Schwierigkeiten wie die Definition von Genozid bereitet die Einteilung nach der Motivation. […] Rassische und religiöse Verfolgung bilden die letzte Kategorie von Motiven. […] Rassische und religiöse Motive waren natürlich auch oft im Spiel, wenn Genozid durch den Kampf um Land oder Macht provoziert wurde oder dadurch, dass eine Minderheit als Sündenbock angesehen wurde. […] Wie werden die Völkermörder unserer Zeit aber mit dem Konflikt zwischen ihren Taten und universellen Moralvorstellungen fertig? Sie greifen auf eine von drei Arten von Rationalisierungen zurück, die alle nur Varianten der gleichen simplen psychologischen Strategie sind: „Schuld sind die Opfer!“ Erstens halten die meisten Menschen Notwehr für gerecht und vertretbar.

„Menschen, die aus Österreich einreisen, haben kein Asylrecht (Art 16 a Abs. 2 GG). Ihnen ist die Einreise zu verweigern (18 Abs. 2 AsylG). Und wenn Sie das HALT an der Grenze nicht akzeptieren, „können die Vollzugsbeamten im Grenzdienst Schusswaffen auch gegen Personen einsetzen.“ (§ 11 UZwG). Wer das HALT an unserer Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer. Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen. Die Menschen sind in Österreich in Sicherheit. Es gibt keinen Grund, mit Gewalt unsere Grenze zu überqueren.“ (Beatrix von Storch, stellvertretende AfD-Vorsitzende, am 30.01.2016 auf Facebook, Screenshot hier)

Auch in Stuttgart eckt nicht nur Gedeon an. Unter den 22 anderen Parlamentariern sind weitere mit grenzwertigen Ansichten aufgefallen. So beobachtet Christina Baum, eine Zahnärztin aus dem Main-Tauber-Gebiet, nach eigenen Worten einen „schleichenden Genozid an der deutschen Bevölkerung durch die falsche Flüchtlingspolitik der Grünen“. (Christina Baum, stellvertretende Landessprecherin der AfD in Baden-Württemberg, Januar 2016, Quelle 1, Quelle 2)

Liebe Freunde, und unser liebes Volk ist im inneren tief gespalten und durch den Geburtenrückgang sowie die Masseneinwanderung, erstmals in seiner Existenz tatsächlich elementar bedroht. (Björn Höcke, Rede am 17.01.2017 im Dresdner Ballhaus Watzke, Quelle).

[…] Die zweite klassische Rechtfertigung für die unmenschliche Behandlung „anderer“, einschließlich deren Ausrottung, ist die eigene Zugehörigkeit zur „richtigen“ Religionsgemeinschaft,

„Vor diesem Hintergrund [Verfolgung von Christen im Nahen Osten, Anm. d. Red.] ist die Auseinandersetzung mit dem Islam in Deutschland von einer Mischung aus Wunschdenken und Naivität geprägt. Es ist nicht einsehbar, dass der Islam, sollte er zu weiterem politischem Einfluss in Deutschland gelangen, sich gegenüber religiös Andersdenkenden anders verhalten sollte als in seinen Stammländern. […] Die theologischen Gemeinsamkeiten zwischen Islam und Christentum werden zumeist überschätzt, da die Kernbotschaften des Christentums, insbesondere die Gottessohnschaft Jesu und Seine Wiederauferstehung, vom Islam geleugnet werden.“ (Grundsatzerklärung der Christen in der AfD, Quelle)

Unsere Freiheit wird bedroht durch den Islam! Der Islam ist eine totalitäre Ideologie, welche sich anschickt, unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit, unsere Gesellschaft zu unterwerfen. […] Statt Islamunterricht einzuführen, wie es derzeit an unseren Schulen geschieht, sind wir für die Einführung von Islamkunde im Rahmen eines verpflichtenden Ethikunterrichts! Die Aussagen des Korans und der Scharia müssen unserem Grundgesetz und zur Anschauung dem Neuen Testament gegenüber gestellt werden. Dieser Vergleich bringt Licht ins Dunkel und zeigt: Der Islam ist inkompatibel zu unseren Werten. (Stephan Koethe, Mitglied im Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg, Rede vom 09.04.2017, Quelle).

Rasse

Immerhin hat eine Minderheit von Unerschrockenen sich durch diese Art von Meinungsdiktat nicht irritieren lassen und hinreichende Gründe für die Annahme benannt, daß die R. nicht nur in bezug auf das Äußere von Menschen Bedeutung hat, sondern auch in bezug auf solche Faktoren wie durchschnittliche Intelligenz, Individualismus oder Kollektivismus, körperliche Fähigkeiten. (Institut für Staatspolitik, Leitbegriff „Rasse“.)

oder politischen Glaubensgemeinschaft bzw. die vermeintliche Verkörperung des Fortschritts oder einer höheren Kulturstufe.

„Diese jungen Männer, die man ins Land gelassen hat, die kommen nämlich aus archaischen, tribalen Kontexten, sie kommen aus Stammesgesellschaften. […] Und mit dieser kulturellen Prägung kommen sie über unsere Grenzen und legen natürlich diese kulturelle Prägung nicht beim Grenzüberschritt ab, sondern leben diese kulturelle Prägung auch bei uns. […] Der Mörder von Mia ist archaisch, der Mörder von Mia ist aus einer Stammesgesellschaft stammend, der Mörder von Mia ist Mittelalter. Und wir […] wollen nicht zurück ins Mittelalter.“ (Björn Höcke, Rede in Eisleben am 20.01.2018, Quelle, kompletter Mitschnitt).

Für Festerling sind “Ehrenmorde, Scharia, Clanfürsten, arabische Großfamilien, Kopftreterei, Karikaturenstreit, (…) No-Go Bereiche, Moscheen, Hass-Prediger” keine Bereicherung. Weil sich Deutschland bereits kulturell verändert habe werde “mit Volldampf das eigene Verschwinden weiter befeuert”. Kulturelle Bereicherung empfänden wohl nur die Menschen, die sich mit der eigenen Kultur nicht mehr verbunden fühlten und dächten, dass Kultur “bei Apple im iTunes-Shop stattfindet.” (Tatjana Festerling am 07.09.2015 in Dresden, Quelle)

[…] Drittens und letztens werden Tiere moralisch anders bewertet als Menschen, weshalb moderne Völkermörder ihre Opfer gern mit Tieren auf eine Stufe stellen, um ihre Verbrechen zu rechtfertigen.“ (dieses und alle vorhergehenden nicht-kursiven Zitate: Jared Diamond: Der dritte Schimpanse, 7. Auflage, Frankfurt am Main 2014, S. 360 ff.)

PLÖTZLICH LIEGEN IN DEUTSCHLAND SIGNIFIKANT VERMEHRT TOTE FRAUEN IN IRGENDWELCHEN GEBÜSCHEN! Liegt bestimmt am Wetter. […]
05.04.17, 09:27:54: ‪Das sind tollwütige Tiere , gesunde tun so etwas nicht 🏹👎🏿👎🏿👎🏿 (Auszug aus den geleakten AfD-Chats, Quelle).

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s